Sahneschläger

Immer wieder werden wir gefragt, was das für ein tolles Gerät ist, mit dem man schnell per Hand eine wunderbare, unvergleichlich dichte und cremige Sahne schlagen kann. Das Gerät gibt es seit langem, früher gefertigt aus verzinktem oder verchromtem Eisenblech – und daher anfällig gegen Rost und keinesfalls spülmaschinenfest. Inzwischen gibt es diesen Sahneschläger (Sahne-Zauber) aus Edelstahl, hygienisch, einfach zu säubern, für die Spülmaschine geeignet: für nicht billige, aber lohnende 39,90 € (inkl. MwSt., zuzüglich Versand) bei der

Industrie-Gebiet Gladbeck-Brauck
Europastraße 53
45968 Gladbeck
Tel: (02043) 37774 0
Fax: (02043) 37774 20

Email: info@metall-polish.de, Internet: http://www.metall-polish.de

Sie können dort auch online bestellen: http://metall-polish.de/catalog/edelstahl-sahne-zauber–p-3492.html?osCsid=4fa59cb7317ddb18073f0725f282b28f

Unsere 111 besten Küchentipps

Der unverzichtbare Ratgeber von Martina & Moritz

Jetzt anschauen

23 Antworten zu “Sahneschläger”

  1. Erika Thern

    Liebe Martina, lieber Moritz,
    ich wollte mir einen Sahneschläger unter der von Ihnen angegebenen Telefon-Nummer bestellen, leider erfolglos, der Ansagetext lautet, kein Anschluß unter dieser Nummer. Ich habe es auch im Telefonbuch versucht, auch erfolglos. Auch die Anschrift gibt es nicht, ist die von Ihnen agegebene Nummer evtl. überholt ? Ich würde mich sehr freuen etwas von Ihnen zu hören und verbleibe mit freundlichen Grüßen ERIKA THERN

    • Liebe Frau Thern!
      Sie haben Recht: Wir haben eine alte Adresse erwischt, sorry. Nur die Homepage und die E-Mail-Adresse waren richtig. Die Firma ist jetzt im:
      Industrie-Gebiet Gladbeck-Brauck
      Europastraße 53
      45968 Gladbeck
      Tel: (02043) 37774 0
      Fax: (02043) 37774 20

      • Erika Thern

        Danke liebe Martina, werde morgen gleich bestellen.
        Ich wünsche Ihnen und Ihrem Mann alles Gute und
        eine gute Zeit. Es macht mir unheimlich viel Spaß Ihnen
        beim Kochen zuzusehen. Sie sind ein tolles Team.
        Liebe Grüße aus Rotenburg a.d. Fulda.
        Ihre ERIKA THERN

        • Brigitte Gericke

          Zu meiner Internet Bestellung ( Edelstahl Sahne Zauber )habe ich mich gerade telefonisch mit der Firma kontaktiert.

          Es ist alles ok….ich kann dann bald damit Sahne schlagen.

  2. Christiane Taubert

    Danke für den Tipp. Kenne das Gerät noch von meinen Eltern. Habe es schon sehr lange gesucht. Freue mich schon auf die erste Schlagsahne.
    Viele Grüße aus Thüringen sendet Christiane

  3. petra SULZbacher

    Sehr geehrtes Team,

    Ihre die genutzen Küchengeräte sind perfekt, um so genialer Ihre Kochsendung mit Ihren wundervollen Gerichten! Jedoch bin ich genauso begeistert vom Schmuck den Martina trägt. Heute (24.03.15 um 09:45) habe ich eine Wiederholung auf ARD EINS PLUS gesehen in der Martina eine ‘Gemüsekette’ getragen hat, könnten Sie mir bitte den Hersteller mitteilen oder in welchen Geschäft Martina diese tolle Kette gekauft hat? Oder aus welchem Material diese gefertigt wurde, falls diese und die anderen wunderschönen Schmuckkreationen nicht käuflich zu haben sind.
    TAUSEND DANK vorab,
    Petra SULZbacher aus Wolfenbüttel.

  4. Renate Lausen, Paderborn

    Ich möchte mir eine neue Küchenmaschine zulegen und bin von Ihrer begeistert. Können oder dürfen Sie mir das Fabrikat und den Hersteller verraten? Vielen Dank im voraus von einer begeisterten Zuschauerin aus OWL.

    • Martina und Moritz

      Hallo!
      Wir arbeiten mit der BRAUN Multi-System und sind damit sehr zufrieden. Dazu kommt natürlich noch der Mixstab als unerlässliches Gerät für kleinere Mengen und Saucen.
      Viel Erfolg und Spaß damit!

  5. Ute Neuhaus

    Liebe Martina, lieber Moritz,
    Ich liebe Ihre Sendungen und bin jeden Samstag dabei, wenn der WDR die Sendung ausstrahlt.
    Meine Frage lautet heute, wo bekommt man die Steinguttöpfe mit Holzdeckel, die Sie für Salz u. a. besitzen.
    Viele Grüße aus dem hohen Norde. Ute Neuhaus

    • Martina und Moritz

      Liebe Ute – danke für das schöne Lob. Die Steinguttöpfe finden wir auf Flohmärkten: Da sie leider immer mal wieder runtersegeln und kaputt gehen, haben wir einen andauernden Bedarf. Wer genau hinschaut, entdeckt vielleicht, dass es immer wieder andere sind. Viele Grüße Ma&Mo

  6. Hallo, kann ich Zucker in die sahne geben, beim Sahne-Zauber und wie lange muss ich pumpen gibt es einen Richtwert so ca, oder hab ich sonst butter, wie hoch muss ich die scheiben ziehen, nach ganz oben? vielen Dank es würde mir sehr helfen

    • Martina und Moritz

      Hallo Ursula,

      Natürlich können Sie Zucker in die Sahne geben, die immer kühlschrankkalt in das Gerät gefüllt werden muss. Die Scheiben immer so hoch ziehen, dass sie aus der Sahne kommen – Sie merken das am plötzlich nachlassenden Widerstand. Und so lange schlagen, bis die Sahne die gewünschte Festigkeit hat. Im Prinzip sollte sie so fest sein, dass sie nicht von den Scheiben tropft, wenn Sie diese herausziehen. Versuchen Sie es ein paar Mal, dann werden Sie ein Gefühl für das perfekte Gelingen entwickeln…

      Viel Erfolg, mit freundlichen Grüßen, Ma&Mo

  7. Liebe Martina,ich suche gerade die Internetadresse um den Sahneschläger zu bestellen.Ich bin eine begeisterte Zuschauerin ihrer Sendung und möchte mir erlauben auf diesem Weg mal zu fragen,wo Sie Ihre tolle Kleidung kaufen.Vielen Dank im Voraus und schöne Feiertage sowie ein gesundes2018.Mfg.Josi

  8. Hallo Martina,ich bin ein großer Fan ihrer Kochsendungen,und würde mir gerne den Sahneschläger anschaffen.Wären Sie so lieb und würden mir eine Imail Adresse zusenden?? Ferner hätte ich noch eine Frage im Bezug auf Ihre schicke Kleidung ,darf ich mal fragen woher Sie diese beziehen??Im Voraus vielen Dank Mfg Josi

  9. Josi Menzel

    Hallo Martina,ich bin ein großer Fan Ihrer Kochsendungen,und würde mir gerne den Sahneschläger anschaffen.Wären Sie so lieb und würden mir eine Imail Adresse zusenden???Ferner hätte ich noch eine Frage zu Ihrer schicken Kleidung,darf ich mal fragen,woher Sie diese beziehen?? Im Voraus vielen Dank und eine schöne Adventszeit.Mfg.Josi Menzel

  10. Christine Müller marktfeldweg 4a. 83607 Holzkirchen

    Liebe Martina.
    Da ich immer auf WDR eEure Kochsendungen gucke
    habe ich mir jetzt einen Asiatischen Wok zugelegt.
    Könntest Du mir genau beschreiben wie ich den einbrennen muss.
    Würde mich sehr freuen auf eine Antwort
    Außerdem wollte ich fragen ob man euer Gut im Frühjahr besuchen kann.
    Wir gucken immer Eure Kochsendungen sind begeistert und ich habe schon einiges Nachgekocht.
    Liebe Grüße aus Bayern.
    Christine und Jochen Müller

    • Martina und Moritz

      Hallo Christine,
      Im Frühjahr werden wir viel unterwegs sein, dazwischen sehr beschäftigt. Das Gut kann man dann jedoch besuchen, am Mittwoch nachmittag von 13 bis 17 Uhr ist Herr Fogel, unser Betriebsleiter, meist da. Aber besser vorher anrufen: 07454-969733.
      Dienstags und Freitags von 10-12 ist unser Gutslädle im Prinzip geöffnet, Frau Pfendtner kümmert sich darum. Sie sollten aber auch da vorher anrufen, zwischen 8 und 12 Uhr: 07454-969722. Eventuell sind auch wir da mal zuständig – man muss sowieso bei uns klingeln, denn der Laden ist nicht ständig besetzt.
      Zum Wok:
      Zunächst sorgfältig mit Spülmittel reinigen und abwaschen. Dann leer auf die Kochstelle setzen und so lange erhitzen, bis die Hand, die man flach in 10 cm Abstand darüber hält, deutlich die Wärme spürt. Etwa 2 cm hoch Öl hineingießen. Die Hitze erhöhen, bis das Öl zu rauchen beginnt. Vom Feuer ziehen, den Wok vrsichtig drehen und wenden, bis die Innenfläche fast bis zum Rand mit Öl überzogen ist – Vorsicht, dabei! Etwas abkühlen lassen und dann erneut bis zum Rauchpunkt erhitzen. Dabei den Wok wieder vorsichtig schwenken, damit das heiße Öl auch den Rand hinauf schwappt. Dies noch zwei, drei Mal wiederholen, dann das Öl abgießen und entsorgen. (Natürlich nicht im Ausguss, sondern in den Müll damit: dafür abkühlen, in einen Gefrierbeutel füllen und ihn gut verknoten.)
      Selbstverständlich müssen Sie ein hoch erhitzbares Öl für diesen Prozess verwenden, am besten das, mit dem man später auch vorwiegend kochen wird – vorzugsweise Erdnussöl. Es wird sich nämlich im Laufe der Zeit eine Schutzschicht auf der Metallfläche bilden, die sogenannte Patina. Sie wird die Oberfläche geradezu versiegeln und dann fast wie eine Art Antihaftbeschichtung wirken. Wenn man alles richtig gemacht hat, werden weder Fisch noch Fleisch je darin ansetzen.
      Nach diesem ersten Einbrennen wird der EWok mit Küchenpapier ausgewischt und ist einsatzbereit. Natürlich dürfen Sie den Wok, wenn es nötig ist, ruhig auch heiß ausspülen, auch wenn davor immer gewarnt wird. Sie dürfen sie sogar mit einem Topfkratzer bearbeiten (aber bitte nur diejenigen aus Edelstahl oder Kupfer verwenden, die das Material nicht angreifen), mit Spülmittel sollte man jedoch sparsam sein. Und wenn man welches verwendet hat, vor dem nächsten Gebrauch den leeren Wok nochmal mit Öl wenigstens einmal einbrennen. Aber im Laufe der Zeit wird diese immer glänzendere Schicht, die die untere, der Flamme direkt ausgesetzte Rundung des Woks innen überzieht, auch durch kräftiges Schrubben nicht mehr zu beeinträchtigen sein.
      Ganz wichtig: Den Wok nie im Wasser oder mit Flüssigkeit gefüllt stehen lassen, schon gar nicht mit Säure, das Material kann rosten, außerdem greift das die Patina an. Nach dem Reinigen mit heißem Wasser sofort innen und außen mit Küchenpapier abtrocknen. Und bevor man den Wok wegstellt oder, besser -hängt (weil dann die Luft rundum trocknend und so jeglichen Rostansatz vermeidend einwirken kann), ihn mit Öl einreiben. Einige Tropfen auf ein Stück Küchenpapier geben und den Wok innen und außen damit einreiben.
      Das alles klingt nach viel Aufwand, aber es sind nur ein paar Handgriffe, die man sich angewöhnen muss, damit man lange Freude an seinem Wok hat. Und überdies wird er im Laufe der Jahre immer pflegeleichter…
      Viel Erfolg und Spaß damit, Ma&Mo

  11. Barbara Latzko

    Hallo liebe Martina ,lieber Moritz

    Ich darf am 9.10.2019 einen Kochkurs bei ihnen besuchen und freue mich schon sehr darauf.
    Weil das ein langersehnter Traum von mir ist. Ich schaue wirklich jede Sendung von ihnen an und habe sehr viel gelernt obwohl ich eine versierte Hobby Köchin bin .Wird mir jedenfalls immer bestätigt 😉 Nun haben mein Mann und meine Tochter mir diesen Traum erfüllt. Bis es so weit ist sende ich ihnen viele Grüße aus der Pfalz und einen schönen Sonntag

    Barbara Latzko

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *