Grüne Proteinkugeln – Natürlich verpackt

Nicht nur süß und lecker, sondern auch gesund. Erbsen enthalten viele verschiedene Vitamine und sind darüber hinaus äußerst proteinreich. Frisch vom Strauch schmecken auch die jungen Zuckerschoten süß und zart. Sind die Erbsen reif, werden sie aus ihrer natürlichen Verpackung gepalt. Die feinen Hülsenfrüchte schmecken dann als Beilage, als Salat und in anderen köstlichen Speisen.

Als Vorgeschmack auf die kommende Sendung am Samstag den 28.05. zeigen wir Ihnen heute, wie man eine frühlingsfrische, sommerleichte Gemüsesuppe, auch „Schnüsch“ genannt, zubereitet.

Zutaten (Für 4 – 6 Personen):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 EL Butter
  • 300 g möglichst mehlige Kartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 300 g Sellerie
  • Salz, Pfeffer
  • 1 l Milch
  • 300 g Lauch
  • 2 Kohlrabi
  • nach Belieben auch 1 kleiner Blumenkohlkopf
  • 2 – 3 Bleichselleriestangen
  • 300 g Puffbohnen (falls nicht frisch erhältlich TK)
  • 200 g ausgepalte Erbsen
  • etwas Zitronenschale
  • 1 Handvoll Kerbel oder
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch sehr fein würfeln, mit der entkernten und ebenfalls fein gewürfelten Chilischote in einem Suppentopf in der heißen Butter andünsten. Die Kartoffeln schälen, knapp zentimeterklein würfeln und zufügen, sogleich auch die Möhren und den Sellerie ebenso klein gewürfelt unterrühren. Alles salzen und pfeffern, mit Wasser knapp bedecken und zunächst etwa zehn Minuten vorkochen. Dann mit Milch bedecken und nach und nach die restlichen Gemüse, entsprechend ihrer Garzeit, zufügen.
  2. Dafür den Lauch putzen, das Weiße und Hellgrüne ebenfalls fein schneiden. Den Kohlrabi schälen, eventuell holzige Stellen an der Wurzelseite entfernen und ebenso klein gewürfelt in die Suppe rühren. Den Blumenkohl in Röschen teilen, die Strunkstücke in Scheiben schneiden und etwas früher in den Topf füllen. Bleichsellerie fädeln, in Scheibchen schneiden und ebenfalls zufügen. Jedes Mal wenn eine neue Gemüseart in den Topf gegeben wird, jeweils so viel Milch angießen, dass stets alles bedeckt ist.
  3. Die Puffbohnen auftauen. Die ledrige Haut, die die einzelnen Kerne umschließt, entfernen – dafür die Bohnen kurz in kochendes Wasser werfen, anschließend eiskalt abschrecken. Die Erbsen zufügen und alles miteinander noch einige Minuten leise köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und mit Zitronenschale abschmecken und reichlich fein gehackten Kerbel oder Petersilie einrühren.
  4. Die Suppe in tiefen Tellern servieren, dazu Bauern- oder Graubrot – zum Beispiel Gersterbrot, das ist ein Kastenmischbrot, das gegen Ende der Backzeit mit offener Flamme abgeflämmt wird und dadurch einen kräftigen Röstgeschmack bekommt.

Dieses Rezept und viele weitere finden Sie in unseren Kochbüchern. Als besonderes Angebot haben wir aktuell das Set Küche ausstatten & Lieblingsgerichte kochen. Beim Kauf dieses Sets erhalten Sie eine hochwertige Martina & Moritz Küchenschürze als Geschenk dazu! *

* Dieses Angebot gilt nur im Martina & Moritz Shop und solange der Vorrat reicht: https://www.martinaundmoritz.de/produkt/kueche-ausstatten-und-lieblingsgerichte-kochen/

Wir wünschen viel Freude bei der Zubereitung!

 

Unsere 111 besten Küchentipps

Der unverzichtbare Ratgeber von Martina & Moritz

Jetzt anschauen

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *